< zurück zur Kategorie
Sema

Schwierigkeit:

Sema

Download Probeseiten PDF

12,50 €

Produktdetails

Info

Best.Nr.: EA445
ISMN: 979-0-700366-44-5
Komponist: Khadija Zeynalova

Inhalt

Der Titel 'SEMA' bedeutet auf aserbaidschanisch der Himmel. Dieses Wort hat mehrere Bedeutungen. Einerseits ist Sema in Aserbaidschan ein Frauenname, andererseits aber auch ein philosophischer Begriff. In seiner philosophischen Bedeutung ist Sema ein Ritual und ein mystischer Tanz der Derwische in der Sufi-Philosophie.


Mich persönlich  hat die philosophische Bedeutung des Begriffs Sema (Himmel) sehr fasziniert. Die in diesen Begriff zum Ausdruck kommende Verbindung und die Liebe des Menschen mit der Natur, Zusammenklang mit dem Himmel (Universum oder mit Gott) sind einzigartige und sehr interessante Anhaltspunkte für mich. Vor dem Komponieren meines Stückes  "SEMA" habe ich sehr viele Dichter gelesen, besonders die Gedichte und Werke von Junus Emre (Poesie des 13. Jahrhunderts) haben  mich  sehr begeistert. Seine Gedanken über die Liebe, Natur, Himmel, Universum usw. waren für mich eine Entdeckung und gleichzeitig Inspiration für meine neue Komposition.


Meine Komposition  "Sema" habe ich für das Duo MARES" (Esra Pehlivanli -Viola und Marko Kassl -Akkordeon) komponiert und gewidmet. Das Werk wurde im Rahmen des 19. Internationalen Bellapais Musik Festival in Nordzypern im Jahr 2015 erfolgreich uraufgeführt.

"Sema" besteht aus 2 Teilen:

Der 1. Teil ist Adagio - hier entsteht schon von Anfang an ein Dialog zwischen den beiden Instrumenten. In diesem Teil habe ich sehr viele Klangeffekte und Spieltechnik für beide Instrumente verwendet.

Der 2. Teil ist Allegro moderato.  Er ist kontrastreich und rhythmisch. Hier gibt es sehr viel Taktwechsel. Der Schluss des Stückes Coda -  klingt  sehr pathetisch und pompös. Hier wird ein  Motiv vom 1. Teil erweitert und variiert.